World of Tanks bekommt Raytracing-Komponente für DX11-GPU’s

Der Multiplayer-Shooter World of Tanks erhält Unterstützung von Intel im Bereich Echtzeit-Raytracing. Wargamings Core-Engine soll aufgewertet werden und allen Direct X11 GPU’s Zugang zur Option geben.

Wargamings Spiele-Hammer World of Tanks erhält Raytracing-Option. Die zur Zeit genutzte Core-Engine erhält ein aktuelles Update von Wargaming. Die Weißrussischen Entwickler gaben dies im Rahmen ihrer eigenen Messe WG Fest 2019 in Minsk bekannt. Mit Unterstützung von Intel entwickelt Wargaming das sogenannte enCore RT, dass in Zukunft auf allen Grafikkarten mit der Direct X11 Option laufen soll.

Raytracing ermöglicht Detailgetreueres gaming
Raytracing soll die Schattendetails im Spiel World of Tanks erheblich verbessern und für mehr Qualität sorgen

(Fast) alle bekommen Raytracing

World of Tanks wird somit nicht nur für High-End Grafikkarten der Nvidia RTX-2000-Serie verfügbar sein, sondern auch auf AMD’s Radeon-Karten und so einigen anderen , die Direct X11 fähig sind oder höher. Crytek bewies damals, dass auch Grafikkarten ohne dezidierte Raytracing-Kerne die Strahlenberechnung beherrschen. Mit Nvidia wird ab der 1000er-Serie schon bei einigen Spielen das Raytracing unterstützt, ohne separate Raytracingkerne. Sollte dies der Fall sein, ist die Spielperformance aber in der Regel sehr gering. Der Einsatz von Raytracing ist aber unter Direct X11 Komponenten völlig neu. Der Strahlen-Algorithmus war bislang nur in Spielen mit Nvidias RTX-Turing und Direct X12 möglich.

Bislang war Raytracing nur Pay-to-play Titeln wie Battlefield 5, Shadow of the Tomb Raider, Metro Exodus und zuletzt auch Control vorbehalten, die auf die DirectX Raytracing-API (DXR) von Windows, die zu Direct3D 12 gehört setzen.

Das Zusammenspiel mit Licht und Schatten

Die Ressourcen in der enCore RT werden, wie auch bei anderen Implementierungen in Spielen, nur eine begrenzte Auswahl an Effekten nutzen können. Wargaming spricht auf der hauseigenen Messe von realistischeren Detailschattierungen auf nicht zerstörten Spieler-Panzern im Sonnenlicht. So werden zum Anfang der Entwicklung nur ein paar kleine Details aufgewertet, die die Spielqualität so hoch wie möglich halten. Raytracing ist somit nur ein optionales Erlebnis für die, die es erleben wollen und werden in einem der kommenden Updates für World of Tanks eingespielt, sobald die Testläufe dafür optimal beendet wurden.

Falls euer Interesse für den MMO-Shooter World of Tanks gestiegen ist, könnt ihr euch hier direkt ins Spiel katapultieren!

Jetzt Kostenlos Spielen!

Zurzeit keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort