Warframe Empyrean Update erfolgreich aber heiß diskutiert

Warframe Empyrean Update erfolgreich aber heiß diskutiert

Seit der Nacht auf den 13. Dezember ist das Empyrean Update auf dem Pc für Warframe erschienen. Eine Konsolenfassung wird später erwartet. Wie reagieren die Fans darauf?

Im neuen Emyprean Update wurden die Weichen für einen sogenannten Soft-Reset gesetzt. Bei Warframe galt bisher immer der Faktor, seinen eigenen Charakter noch stärker zu machen und sich viel Loot zurecht zu sammeln. Das neue Update bietet einen Neueinstieg, der über die Raumschlachten ins Spiel kommt, da ihr die Ausrüstung für Empyrean unabhängig von eurem bisherigen Spielfortschritt neu farmen müsst.

Entweder baut Ihr ein eigenes Raumschiff zusammen oder fliegt mit anderen Spielern mit. Im neuen Weltraumgefecht beteiligt ihr euch mit bei den Gefechten. Teamplay ist maßgebend, da einer für die Steuerung des Schiffs zuständig ist, ein anderer Spieler wiederum für die Bewaffnung. Funktioniert das Teamplay hier nicht, seit Ihr schnell Fischfutter für die anderen Gegner.

Neuer Warframe zum Update dazu

Seit kurzer Zeit neu im Spiel ist der Warframe Ivara Prime. Als Prime-Version wird der Ivara im ultimativen Zustand, also in der mächtigsten Form, bezeichnet. Passend zum neuen Macht-Frame sind neue Prime-Waffen (Baza Prime und Aksomati Prime), Prime-Glyphen und Accessoires (Anasa Ayatan Prime Armor und Apvada Prime Syandana).

Richtig geiles Update mit vielen Bugs

Bei der Spielerflotte kommt das Update im Großen und Ganzen recht gut an, viele freuen sich über die Weltraum-Action. In der Gruppe macht es jede Menge Spaß, bietet viele Herausforderungen und fördert das Teamplay. Die Gefechte im All sind auch nicht so einfach zu meistern und genau das findet die Fan-Welt gut.

Das Empyrean-Update startete allerdings mit recht vielen Bugs. Plötzlich werden Schiffe unsichtbar, Squads können nicht beigetreten werden, obwohl sie verfügbar sind und Spieler bleiben teilweise in gekaperten Raumschiffen stecken. Das und noch viel mehr Bugs werden zurzeit auf Reddit gesammelt. Dabei mussten die Entwickler von Digital Extremes sich schon früher mit Bugs herumplagen. Zum Realease von Plains of Eidolon z.B. ging auch nicht alles glatt. Digital Extremes wird sich aber umgehend darüm kümmern, so wie beim letzten Mal, trotzdem ist es natürlich unangenehm.

Warframe Empyrean Update

Auf Reddit schreiben manche Spieler, dass es abgesehen von den Bugs, seit langem der größte Spielspaß wäre, den sie je hatten.

Im offiziellen Forum schreibt ein Fan zum Beispiel:

„Die Basis des Modus ist solide und angenehm. Wenn sie in der Lage sind, darauf aufzubauen und die anderen Systeme zum Laufen zu bringen, sind sie perfekt“.

Quelle: VitalAmprex

Daran erkennt man, dass Empyrean doch als Erweiterung excellent gelungen ist, die Bugs aber am Spielspaß nagen. Deswegen wird Digital Extremes auch noch eine Weile brauchen, um ein ordentliches und unproblematisches Spielerlebnis zu schaffen.

Digital Extremes arbeitet am Bugfix

Derweile ist das Entwicklerstudio stark damit beschäftigt, die Fehler die auftauchten zu fixen. Der erste Hotfix regelt schon ein paar Dinge. So wurde zum Beispiel ein Tor gefixed, welches das vorankommen in einer Quest verhinderte. Weitere Hotfixes und Patches sind in Arbeit. Das beruhigt auch die Spieler. Zumindest wissen Sie, dass etwas passiert und in der Vergangenheit haben die Warframe-Entwickler auch immer alles gegeben um ihr Spiel „zu retten“.

Es klingt aus Community-Sicht so, als ob Empyrean ein gelungenes Update zu Warframe ist. Das Potenzial, welches sich dahinter verbirgt, kann aber nur voll ausgeschöpft werden, wenn die Entwickler ihre Bugs in den Griff bekommen.

Wenn Ihr Lust auf das Action-Shooter MMO Warframe bekommen habt geht es hier direkt weiter zum Spiel!

Zurzeit keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort